Apisinum


  

Der Stich der Biene schmerzt und lässt die Stichstelle anschwellen.

Das homöopathische Mittel Apisinum hilft genau gegen solche Symptome. Man kann Apisinum gegen Ausschläge und schmerzhafte Schwellungen verwenden.

Auch gegen Insektenstiche kann man Apisinum anwenden. Im Gegensatz zu Apis besteht Apisinum ausschliesslich aus dem Gift der Biene.


Steckbrief
Mittel-Typ: -
Abkürzung:
Anderer Name: Bienengift
Art der Substanz: Bienengift
Typische Potenz: D4 - D12
Verschreibungspflichtig bis:
Erscheinung:
  • fürsorglich
  • reizbar
  • unruhig

Hauptanwendungen:


Anwendungsgebiete


Produkttipps

Verschlimmerung

  • Berührung
  • Druck
  • Hitze
  • Nachmittags
  • Schlafen
  • Stickige Räume

Verbesserung

  • Eis
  • Frische Luft
  • Kälte
  • Wasser

Leitsymptome

  • Unerträglichkeit von Wärme

Aussehen

  • Blassrote Haut
  • Geschwollenes Aussehen

Temperament

  • Dominant
  • Nervös
  • Überfürsorglich

Buchtipps


  

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und homöopathische Mittel können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie unklare oder ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben!

Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit homöopathischen Mitteln behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von homöopathischen Mitteln zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!

Home - Up