Calendula


  

Die beliebte Heilpflanze Ringelblume wird auch als homöopathisches Mittel Calendula gerne eingesetzt.

Der Einsatzbereich des Mittels Calendula sind vor allem Wunden der Haut, insbesondere eitrige und schlecht heilende.

Calendula ist vor allem dann angezeigt, wenn eine besondere Kälteempfindlichkeit besteht und alle Beschwerden bei schlechtem Wetter schlimmer werden.


Steckbrief
Mittel-Typ: -
Abkürzung: Calen.
Anderer Name: Ringelblume
Art der Substanz: Heilpflanze
Typische Potenz: Urtinktur - D4
Verschreibungspflichtig bis:
Erscheinung:
  • schreckhaft
  • zaghaft

Hauptanwendungen:


Anwendungsgebiete

Verschlimmerung

  • Kälte
  • Regnerisches Wetter

Leitsymptome

  • alte Wunden

Temperament

  • empfindlich
  • geräuschempfindlich
  • leicht zu erschrecken
  • reizbar

Siehe auch

Buchtipps


  

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und homöopathische Mittel können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie unklare oder ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben!

Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit homöopathischen Mitteln behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von homöopathischen Mitteln zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!

Home - Up