Eupatorium perfoliatum


  

Der Wasserdost ist eine Heilpflanze gegen Grippe, die schon von den amerikanischen Ureinwohnern eingesetzt wurde. Sein Einsatz als Heilkraut ist jedoch eher selten.

Viel häufiger wird der Wasserdost als Eupatorium in der Homöopathie gegen Grippe und schwere, fieberhafte Erkältungen angewendet. Viele homöopathische Grippemittel enthalten Eupatorium.


Steckbrief
Mittel-Typ: Häufiges Mittel
Abkürzung: Eup-Per
Anderer Name: Wasserdost
Art der Substanz: Heilpflanze
Typische Potenz: D3 - D12
Verschreibungspflichtig bis:
Erscheinung:
  • durstig
  • krank
  • wie geschlagen

Hauptanwendungen:


Anwendungsgebiete

Verschlimmerung

  • Bewegung
  • Frischluft
  • Morgens

Verbesserung

  • Gespräche
  • Schwitzen
  • Vierfüsslergang
  • Zuhause

Leitsymptome

  • Durst nach kaltem Wasser
  • Trinken reizt zum Erbrechen

Siehe auch

Buchtipps


  

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und homöopathische Mittel können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie unklare oder ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben!

Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit homöopathischen Mitteln behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von homöopathischen Mitteln zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!

Home - Up