Ruta graveolens


  

Die Weinraute ist eine alte, heutzutage fast vergessene Heilpflanze. Sie duftet intensiv, ähnlich wie Waldmeister. Früher wurde sie in der Pflanzenheilkunde vor allem gegen Frauenbeschwerden eingesetzt.

Als homöopathisches Mittel wird Ruta graveolens vor allem gegen stumpfe Verletzungen des Bewegungsapparates angewendet.


Steckbrief
Mittel-Typ: Häufiges Mittel
Abkürzung: Ruta
Anderer Name: Weinraute
Art der Substanz: Heilpflanze
Typische Potenz: D6 - D12
Verschreibungspflichtig bis:
Erscheinung:
  • niedergeschlagen
  • rote Augen
  • unzufrieden

Hauptanwendungen:


Anwendungsgebiete

Verschlimmerung

  • Im Liegen
  • Regenwetter

Siehe auch

Buchtipps


  

Disclaimer

Der Besuch dieser Seite und homöopathische Mittel können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie unklare oder ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben!

Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit homöopathischen Mitteln behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von homöopathischen Mitteln zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!

Home - Up