Geschwollene Augen

  

Wassereinlagerungen im Gesicht Bei geschwollenen Augen kommt es zum Anschwellen der Augenlider durch Wassereinlagerungen. Solche geschwollenen Augen können unterschiedlich stark ausgeprägt sein, und sie können verschiedene Ursachen haben.

Wann zum Arzt: Bei stark geschwollenen Augenlidern

Schulmedizin: Medikamente entsprechend der Ursache, Entwässerungsmittel

Heilpflanzen: Birke, Brennnessel, Goldrute, Holunder

Hausmittel: Kombucha, Schwedenkräuter

Bei geschwollenen Augen sind die eigentlichen Schwellungen meist schmerzlos, aber es kann zu Spannungsgefühlen kommen. Falls die Schwellung durch eine allergische Reaktion entsteht kann es zu Juckreiz kommen.

Ursachen

Die Ursachen für Augenschwellungen können sehr unterschiedlich sein.

  • Nieren-Erkrankungen: führen zu Ödemen im ganzen Körper, vor allem rund um die Augen, morgens stärker als abends.
    Abhilfe: Nierenerkrankung behandeln.
  • Allergien: können zu Schwellungen vor Ort führen, z.B. geschwollene Augen bei Allergie gegen Augentropfen.
    Abhilfe: Allergietabletten, Allergen meiden.
  • Tränensäcke: geschwollene Tränensäcke können durch Augenentzündung, Hautalterung, ungesunde Lebensweise und zu flache Kopfkissen verursacht werden.
  • Zu viel Salz im Essen: führt zu Wassereinlagerungen im ganzen Körper.
    Abhilfe: Weniger Salz, viel Wasser trinken.
  • Zu wenig Wasser trinken: Dadurch kommt es indirekt zu zu viel Salz und das Körperwasser wird zurück gehalten. Führt zu Wassereinlagerungen im ganzen Körper.
    Abhilfe: viel Wasser trinken.

Allium cepa gegen geschwollene Augen

Folgende homöopathische Mittel werden gegen Geschwollene Augen angewendet:



Werbung:

Mittel-Auswahl

Wählen Sie ein Mittel gegen Geschwollene Augen, das am besten zu Ihrer Situation passt.

Lesen Sie dazu die einzelnen Mittelbeschreibungen durch und entscheiden Sie anhand der Arzneimittelbilder wie Erscheinungsbild, Verschlimmerungen, Verbesserungen und körperliche Symptome.

Wenn keines der Mittel genau passt, entscheiden Sie sich für das Mittel, das am ehesten in Frage kommt.


Anwendung und Dosierung

Bei selbst ausgewählten homöopathischen Mitteln eignen sich die Potenzen D6 und D12. Manche Mittel werden auch in besonders niedrigen Potenzen von D1 bis D4 angewendet.

Von den niedrigen Potenzen nimmt man dreimal täglich folgende Mengen ein:

  • Tropfen: 5 bis 20 Tropfen
  • Tabletten: 1 Tablette
  • Globuli: 5 Globuli
Mehr Informationen über die Anwendung von homöopathischen Mitteln finden Sie im Bereich:

Siehe auch:

Bei unserem Partnerprojekt Gesund.org finden Sie weitere Infos über Geschwollene Augen: