Aranin

  

Das homöopathische Mittel Aranin wird bei Neuralgien, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen verwendet.

Das weniger oft verwendete homöopathische Mittel wird umgangssprachlich auch Schwarze Nachtspinne genannt.

Menschen, die Aranin brauchen, wirken oft unruhig, hastig und zitternd.

Besonders typisch für Aranin die ausgeprägte Unruhe.

Häufig verwendete Potenzen von Aranin sind D8 bis D12.



Werbung:

Steckbrief

Mittel-Typ: -

Abkürzung:

Anderer Name: Schwarze Nachtspinne

Art der Substanz: Spinne

Typische Potenz: D8 - D12

Verschreibungspflichtig bis:

Erscheinung:

  • hastig
  • unruhig
  • zitternd

Hauptanwendungen:


Homöopathie-Liste Homöopathie-Liste als Kindle-Ebook.

Über 250 Mittel und 1.100 Anwendungsgebiete.
Ein Kindle-Ebook von Eva Marbach, der Autorin dieser Webseite.



Anwendungsgebiete



Verschlimmerung

  • Kälte
  • Morgens
  • Ruhe
  • Sitzen
  • Zusammenkrümmen

Verbesserung

  • Bewegung
  • Nach Aufstossen
  • Rückwärtsbeugen
  • Strecken

Leitsymptome

  • Grosse Unruhe
  • Hast

Temperament

  • Unkonzentriert
  • Zerstreut



Werbung: