Aurum colloidale

  

Das homöopathische Mittel Aurum colloidale wird bei Arteriosklerose, Herzschwäche und Angina Pectoris verwendet.

Das weniger oft verwendete homöopathische Mittel wird umgangssprachlich auch Kolloidales Gold genannt.

Menschen, die Aurum colloidale brauchen, wirken oft ehrgeizig, pflichtbewusst und verletzlich.

Besonders typisch für Aurum colloidale sind Beschwerden aufgrund von Kreislaufleiden.

Häufig verwendete Potenzen von Aurum colloidale sind D6 bis D12.


Steckbrief

Mittel-Typ: -

Abkürzung: Aurum col.

Anderer Name: Kolloidales Gold

Art der Substanz: Edelmetall

Typische Potenz: D6 - D12

Verschreibungspflichtig bis:

Erscheinung:

  • ehrgeizig
  • pflichtbewusst
  • verletzlich

Hauptanwendungen:

Anwendungsgebiete



Verschlimmerung

  • Anstrengung
  • Aufregung
  • Nachts
  • Winter

Verbesserung

  • Frischluft
  • Gehen
  • Kaltes Wasser
  • Klassische Musik
  • Ruhe

Leitsymptome

  • Kreislaufleiden

Aussehen

  • Aufgedunsenes Gesicht
  • Rotes Gesicht

Temperament

  • Cholerisch
  • Ehrlich
  • Fleissig
  • Zielstrebig



Werbung: