Conium macalatum

  

Der hochgiftige Schierling wird in der Hand der Homöopathie zum Heilmittel.

Der wichtigste Einsatzbereich sind Knoten und Schwellungen aller Art, vor allem der Brüste und der Prostata.

Conium hilft aber auch gegen Gedächtnisschwäche, Schwindelanfälle und ständiges Zittern.



Werbung:

Steckbrief

Mittel-Typ: Häufiges Mittel

Abkürzung: Con.

Anderer Name: Schierling

Art der Substanz: Giftpflanze

Typische Potenz: D6 - D12

Verschreibungspflichtig bis: D3

Erscheinung:

  • Schwach
  • Traurig

Hauptanwendungen:

Anwendungsgebiete



Verschlimmerung

  • Alkohol
  • Betrachten bewegter Gegenstände
  • Enthaltsamkeit
  • Exzesse
  • Morgens
  • Schlaf

Verbesserung

  • Bewegung
  • Druck
  • Essen
  • Wärme
  • abgehende Winde

Temperament

  • Emotionale Lähmung
  • Fixe Ideen
  • Niedergeschlagen
  • Teilnahmslos



Werbung: