Ignatia

  

Das homöopathische Mittel Ignatia wird bei Depressionen, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit verwendet.

Das beliebte Konstitutionsmittel wird umgangssprachlich auch St. Ignatius Bohne und Strychnos ignatii genannt.

Menschen, die Ignatia brauchen, wirken oft empfindsam, unausgeglichen und idealistisch.

Häufig verwendete Potenzen von Ignatia sind D6 bis D12.

Achtung! Bis einschliesslich D3 ist Ignatia verschreibungspflichtig!



Werbung:

Steckbrief

Mittel-Typ: Konstitutionsmittel

Abkürzung: Ignatia

Anderer Name: St. Ignatius Bohne, Strychnos ignatii

Art der Substanz: Giftige Samen

Typische Potenz: D6 - D12

Verschreibungspflichtig bis: D3

Erscheinung:

  • empfindsam
  • idealistisch
  • unausgeglichen

Hauptanwendungen:


Homöopathie-Liste Homöopathie-Liste als Kindle-Ebook.

Über 250 Mittel und 1.100 Anwendungsgebiete.
Ein Kindle-Ebook von Eva Marbach, der Autorin dieser Webseite.



Anwendungsgebiete

Verschlimmerung

  • Aufregung
  • Berührung
  • Gestank
  • Kaffee
  • Kummer
  • Kälte
  • Nikotin
  • Ärger

Verbesserung

  • Auf schmerzhafter Seite liegen
  • Druck
  • Essen
  • Wasserlassen
  • Wechsel der Lage
  • Wärme

Aussehen

  • Augenringe
  • aufgesprungene Lippen
  • dunkelhaarig
  • dünn
  • meist Frauen

Temperament

  • Verhalten entgegengesetzt zu den Gefühlen
  • anspruchsvoll
  • blinzeln viel
  • idealistisch
  • impulsiv



Werbung: