Ruta graveolens

  

Die Weinraute ist eine alte, heutzutage fast vergessene Heilpflanze. Sie duftet intensiv, ähnlich wie Waldmeister. Früher wurde sie in der Pflanzenheilkunde vor allem gegen Frauenbeschwerden eingesetzt.

Als homöopathisches Mittel wird Ruta graveolens vor allem gegen stumpfe Verletzungen des Bewegungsapparates angewendet.


Steckbrief

Mittel-Typ: Häufiges Mittel

Abkürzung: Ruta

Anderer Name: Weinraute

Art der Substanz: Heilpflanze

Typische Potenz: D6 - D12

Verschreibungspflichtig bis:

Erscheinung:

  • niedergeschlagen
  • rote Augen
  • unzufrieden

Hauptanwendungen:

Anwendungsgebiete



Verschlimmerung

  • Im Liegen
  • Regenwetter

Siehe auch



Werbung: