Homöopathie - Lebensweise


  

Um die Wirkung homöopathischer Mittel zu unterstützen, sollte man seine Lebensweise auf die homöopathische Behandlung einstellen.

Dazu gehört die Beachtung einiger Regeln und das Weglassen mancher Genussmittel, denn viele solcher Mittel können die Wirkung der homöopathischen Mittel aufheben.

Schädliche Einflüsse meiden

  • Keinen Kaffee oder Tee trinken
  • Keine alkoholischen Getränke trinken
  • Nicht rauchen
  • Keine aufputschenden, beruhigenden oder anderweitig verändernde Substanzen einnehmen
  • Keinen Kampfer, Menthol oder andere ätherische Öle verwenden
  • Keine Heilkräuter mit ätherischen Ölen verwenden
  • Keine mentholhaltige Zahnpasta verwenden
  • Lärm vermeiden
  • Unruhe und Stress vermeiden
  • Exzesse aller Art meiden

Wenn sie nicht unbedingt notwendig sind, sollte man auch einige ärztliche Massnahmen vermeiden, weil massive ärztliche Eingriffe die Wirkung homöopathischer Mittel aufheben können.

  • Unnötige starke Medikamente möglichst meiden
  • Unnötige Operationen möglichst meiden
  • Unnötige Zahnbehandlungen möglichst meiden

Achtung!

In medizinischen Notfällen hat die lebensrettende ärztliche Behandlung jedoch unbedingten Vorrang!

Das gilt sowohl für Medikamente, als auch für Operationen und Zahnbehandlungen. Ausser lebensbedrohliche Notfälle sollten auch notwendige Zahnbehandlungen oder wichtige medikamentöse Behandlungen bei akuten oder chronischen Krankheiten durchgeführt werden.

Förderliche Lebensweise

Um die homöopathische Behandlung zu fördern, sollte man eine gesunde Lebensweise annehmen.

Dazu gehören:

  • Ausgewogene Ernährung
  • Ausreichend Vitamine, Mineralien und Frischkost in der Ernährung
  • Regelmässige körperliche Bewegung
  • Regelmässiger und genügend Schlaf
  • Ausreichende Körperpflege und Hygiene


Disclaimer

Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.

Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!

Home - Up