Homöopathie - Zubereitungsformen


  

Homöopathische Mittel gibt es in unterschiedlichen Zubereitungsformen.

Gemeinsam ist allen Zubereitungsformen, dass sie schon über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Daher sollte man die Tropfen, Tabletten oder Globuli für etwa eine Minute im Mund behalten. Tabletten und Globuli sollte man im Munde zergehen lassen.

Zubereitung
Anwendung
Tropfen:
Die alkoholhaltigen Tropfen werden vorwiegend von Erwachsenen verwendet.

Ihr Vorteil ist, dass man sie fein dosieren kann. Für Alkoholiker sind sie nicht geeignet.

Tabletten und Pulver:
Die Tabletten eignen sich für Kinder und Erwachsene. Anstelle von Tabletten kann man das Pulver auch lose kaufen.

Tabletten und Pulver basieren auf Milchzucker (Lactose). Daher sind sie nicht für Menschen mit Lactose-Intoleranz geeignet.

Globuli:
Globuli sind kleine Zuckerkügelchen, die mit dem homöopathischen Mittel benetzt sind.

Sie sind vor allem bei Kindern sehr beliebt. Ausserdem sind sie sehr platzsparend, eignen sich daher gut für Reiseapotheken.


Disclaimer

Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.

Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!

Home - Up